Unsere Ziele der Nachhaltigkeit

Unsere Gastronomie und die Genusswelt stehen jeden Tag vor der großen Aufgabe, sich selbst zu bewerten und Potentiale zu erkennen, die uns noch nachhaltiger und umweltbewusster machen. Wenn wir es mit unseren Worten beschreiben würden, wäre es ein super leckeres 10 Gänge Menü, mit vielen Facetten und Geschmacks Nuancen.

Aktuell sind wir beim zweiten Gang und bereiten unser Unternehmen weiter auf den Hauptgang und später auf das Dessert vor. Dies ist ein intensiver aber auch schöner Prozess.

Unsere Zwischenziele sind erreicht. Wir haben ...

1

…die Einwegverpackungen in unseren Ausflugs-Restaurants auf ein machbares Minimum reduziert und, wo immer es geht, auf nachhaltige Produkte umgestellt.

2

…auf ausschließlich nachhaltige Reinigungsmittel der Firma IVB Broker umgestellt und nutzen effiziente Dosieranlagen.

3

…das regionale Nose-to-Tail Prinzip und kaufen Tierwohl-Fleisch aus der Region und verarbeiten komplette Tierwohl Rinder - von der Nase bis zur Schwanzspitze. 

4

…regionale Produkte, wie Eier, Nudeln, Getränke bei uns fest verankert.

5

…mit unseren Großhändlern vereinbart, dass sie uns vorzugsweise nur nachhaltige Produkte anbieten und wir diese bevorzugt und dankend annehmen.

6

…die Produktion unserer TUNKE auf ein nachhaltiges hohes Niveau gebracht. Wir nutzen wiederverwendbare Gläser und verzichten bei den Etiketten auf jegliche Schutzfolie. Bei den süßen Sorten wird auf den Einsatz von Palmöl komplett verzichtet. Unser Partner für die Abfüllung und seine Rohstoffe sind von der Rainforest Alliance zertifiziert.

7

…in unserem Fuhrpark einen Umbruch auf Elektro- & Hybridfahrzeuge eingeleitet und setzen das konsequent fort.

8

…auch beim Kaffee größten Wert darauf gelegt, dass dieser fair und nachhaltig produziert wird und beziehen ihn direkt aus Detmold.

9

…uns regionale Partner gesucht, die ebenso wie wir auf Nachhaltigkeit und Regionalität setzen. Fleischerei Kruell aus Heiligenkirchen und die Bäckerei Rieks sind nur zwei davon.

10

…uns für unsere BBQ-Events für Grills entschieden, auf denen wir hauptsächlich mit Holz als Brennstoof arbeiten. Und da Holz nur soviel CO2 bei der Verbrennung abgibt wie es im Laufe des Wachstums aufgenommen hat, ist dieser Rohstoff nicht nur nachhaltig sondern auch klimaneutral.

11

…unseren Einkauf so optimiert, dass wir auf unnötige Verpackungen verzichten können. So produzieren wir auch unter voller Auslastung weniger Müll.

12

…ausschließlich Verbrauchmittel, wie z.B. Tücher und Müllbeutel im Einsatz, die einen hohen Anteil von recycelbaren Materialien aufweisen.

13

…Mehrweg-Nutzung immer und überall bei uns.

14

…schon lange bevor es Gesetz wurde, haben wir auf umweltfreundliche Verpackungen in unserer Gourmet Garage gesetzt und nutzen ausschließlich Papiertüten und Kartons.

15

…unsere Lieferprozesse so optimiert, dass, wo immer es nur geht, Emissionen minimiert werden. Wir setzen auf regionale Zulieferer.

16

…unsere Personalplanung so strukturiert, dass unsere Mitarbeiter für das Tagesgeschäft aus der Region kommen. So kann der Fahrdienst effektiv arbeiten und auch Fahrgemeinschaften werden von uns gefördert. 

17

…viele organisatorische Schritte digitalisiert, so dass wir in fast allen Bereichen auf Ausdrucke, sprich Papier, verzichten können.

18

…unsere Speisekarten an den Standorten langlebig gestaltet. So müssen wir nicht zu jeder Saison neue Speisekarten erstellen und sparen auch hier wieder Papier ein.

19

… auf den Einsatz von Tischdecken im gesamten à la carte Bereich verzichtet. Und das, was an Wäsche anfällt, wird im Reinigungssystem unseres Partners für Textilreinigung nachhaltig gewaschen.

20

…in der Gourmet Garage das gesamte Füllmaterial aus Lieferungen gesammelt und verwenden es weiter, z.B. für den Versand der Onlinebestellungen.

21

…das Upcycling in die komplette Gestaltung der Gourmet Garage einfließen lassen. Alle Regale, Tische und Ständer sind aus gebrauchten Paletten durch uns angefertigt worden. Und auch für unsere BBQ's setzen wir auf selbstgebautes aus ehemaligen Paletten.

22

…noch weiter gedacht: für unsere Webseiten und den Onlineshop haben wir einen Anbieter gefunden, der schon seit 2008 seinen Strom komplett aus erneuerbaren Energien bezieht und klimaneutral ist.

Aber auch unserere Verpächter der Gastronomiestandorte, das LWL Freilichtmuseum Detmold und der BILSTER BERG, unterstützen uns zudem mit starken eigenen NachhaltigkeitsKonzepten in ihren Betrieben, damit alles zusammenläuft.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier:

„Ehrlich währt am längsten“

Aber auch in diesem Bereich der Nachhaltigkeit und Regionalität gibt es immer wieder Situationen, wo wir, ganz ehrlich und aufrichtig, die Wünsche und Vorstellungen nicht umsetzen können. Es liegt nicht nur an uns, das bei dem einen oder anderen Prozess die Nachhaltigkeit im Hintergrund stehen muss.

Welche Gründe sind das?

Die produzierende Industrie ist noch nicht soweit, bestimmte Verpackkungen (z.B. Vakuumbeutel, Portionsmilch, Portionsketchup) aus nachhaltigem Rohstoffen zu fertigen, die dem gleichen Qualitätsanspruch gerecht werden. Die nötige Wirtschaftlichkeit der nachhaltigen Produkte hält das Preisniveau noch so hoch, dass kaum ein Gast den Preis zahlen würde. Vieles funktioniert daher noch nicht bei uns, wie auch bei anderen. Nicht alles ist immer und überall möglich. Die Kunden, die uns und unseren langjährigen Mitarbeiter durch ihre Besuche letztendlich das Gehalt zahlen, akzeptieren dies nicht oder nur sehr schwer. Unterm Strich können wir aber aufzeigen, dass wir immer weiter die Prozesse optimieren werden und auch Aufklärungsarbeit täglich leisten, damit jeder den Mehrwert unseres Handelns versteht.

Resümee

Ein persönliches Versprechen geben Marcus Schuster und Thorsten Federschmid als Geschäftsführer und im Namen des gesamten Teams an unsere lieben Kunden und Gäste unserer Standorte und Käufer unserer Produkte: wir werden uns immer weiterentwickeln und alle Möglichkeiten betrachten, um nachhaltiger zu werden. Unsere Region, unsere Mitarbeiter, unsere Familien und die Natur an sich hat es verdient, dass man sich mit Nachhaltigkeit, Umwelt & Gemeinschaft auseinandersetzt.

© 2021-2022 Marcus Schuster e.K. All rights reserved.
Powered by a Genius